von Philipp Strauß

„Ich hab Gott in der Tomate entdeckt“ sagt mir eine Teilnehmerin von „Gott im Kochtopf“.
Die Gruppe junger Menschen, die sich auf die Firmung vorbereiten schneidet Gemüse klein, brät Fleisch an und dekoriert Nachtisch sanft in kleine Gläser. Nach dem Kochen, das noch recht normal lief, steht das gemeinsame Essen.
Allerdings nicht einfach so, sondern mit Impulsen, Gedanken und gemeinsamer Gottessuche. Eine Erfahrung der anderen Art.

Das Modul „Gott im Kochtopf“ kann man hier buchen. Nicht nur für Firmgruppen, sondern auch für Gruppen der Verbände und Minis interessant.

 

GiK 01

Würste in der Brezel - wie der Impuls dazu wohl lautet?

 

GiK 02

 

GiK 03